*
Logo
blockHeaderEditIcon

Nach einem Bericht des Neurologischen Instituts der Universität von Queensland in Brisbane, Australien vom Dezember 2018 (https://giving.uq.edu.au/stories/clinical-trial-dementia-treatment) haben dort ausgeführte klinische Tests im Tierversuch bestätigt, dass es mit Ultraschall grundsätzlich möglich ist, toxische Ablagerungen wieder aus dem Gehirn zu entfernen und so Symptome der Alzheimer-Krankheit zu reduzieren und die Gedächtnisleistung der Tiere wieder zu verbessern. Mit der Ultraschalltechnologie kann im Tierversuch somit die "Blut-Hirn-Schranke" "geöffnet" werden, um toxische Plaques wieder aus dem Gehirn zu entfernen.
Facebook Twitter LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail