*
Logo
blockHeaderEditIcon

Um pflegenden Angehörigen schnell und unbürokratisch bei ihrem Dienst rund um die Uhr helfen zu können, fordert die "Helga und Dieter Steinle-Stiftung für die Alzheimerforschung" die Einrichtung einer zentralen "Help-Line" rund um die Uhr, gemäß dem Vorbild in den USA, wo es dies schon lange gibt, nämlich dort die Nummer 800.272.3900 (siehe www.alzheimers_enews@alz.org). Diese Helpline gilt nur für US-Bürger. Bei Aktivierung werden Sie als erstes nach Ihrem ZIP Code gefragt, d.h. nach der amerikanischen Postleitzahl.

Mit einer solchen Servicenummer könnten im Ernstfall viel Zeit, Leid und Belastung von den pflegenden Angehörigen genommen werden. Auch die Pflegedienste würden schnell und zielgerichtet helfen können. Angesichts von bisher bereits ca. 2 Millionen Demenzpatienten in Deutschland sollten die damit verbundenen Kosten gut angelegt sein. Dank moderner Telekommunikationslösungen könnte das jeweils aktive Servicezentrum im Wechsel in verschiedenen Bundesländern resident sein.

Facebook Twitter LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail